Tauchtauglichkeits- Untersuchung


Tauchen ist eine faszinierende Sportart, die sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Doch wie jede andere Sportart ist auch das Tauchen mit Risiken verbunden. Tauchunfälle sind glücklicherweise selten, können jedoch gravierende Folgen haben.

Tauchmedizin befasst sich mit der Vorbeugung von Gefahren, Erkennen von Erkrankungen, die zu Gefahren werden können sowie mit Diagnosen und Therapien von Erkrankungen, die im Wasser, am Wasser und unter Wasser entstehen können.

Eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung ist eine tauchärztliche Untersuchung mit dem Ziel, Tauchen möglichst gefahrenlos ausüben zu können.

Tauchmedizinische Untersuchungen verlangen spezielle Fachkompetenz. Ein Taucherarzt ist in dem besonderen Gebiet des Tauchens spezialisiert und nimmt regelmäßig an tauch- und hyperbarmedizinischen Weiterbildungen teil. Dadurch kann er deutlich qualifiziertere Aussagen treffen, Vorerkrankungen einschätzen und Risiken besser abwägen, als ein Mediziner, der auf dem Gebiet des Tauchsports und der Tauchmedizin nur eingeschränkte Kenntnisse hat.

Es wird empfohlen, die Tauchtauglichkeitsbescheinigung nur von Ärzten einzuholen, die selber tauchen und nach den aktuellen Standards der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM) ausgebildet sind, sowie die Untersuchung gemäß den Empfehlungen der GTÜM durchführen, so wie es in unserer Praxis der Fall ist.

Eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung ist gesetzlich nicht vorgeschrieben. Trotzdem verlangen die meisten Tauchschulen und Tauchbasen eine taucherärztliche Untersuchung. Tauchen ohne Tauchtauglichkeit ist juristisch fahrlässig, auf Grundlage der Vernachlässigung der Sorgfaltspflicht.( BGB §276, Abs.2). Gerade im Versicherungsfall kann es hier zu konkreten Problemen kommen.

Die GTÜM (Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin) empfiehlt für die Untersuchung folgendes Zeitintervall:
  • einmal im Jahr, wenn Sie 40 Jahre oder älter sind
  • mindestens alle 3 Jahren, wenn Sie zwischen 15 und 39 Jahre alt sind
  • einmal im Jahr, wenn du unter 15 Jahre alt bist

Wir führen die komplette medizinische Vorsorgeuntersuchung von Sporttauchern mit allen Bestandteilen nach den neusten tauchmedizinischen Empfehlungen der GTÜM durch. Die Tauchtauglichkeitsuntersuchung beinhaltet:
  • ausführliche Patientenanamnese
  • körperliche Untersuchung
  • Beurteilung der Lunge, des Herzens und des Abdomens (Bauchraum)
  • Blutdruckmessung
  • Sauerstoffsättigung in Ruhe (Pulsoxymetrie)
  • Lungenfunktionsprüfung (Spirometrie)
  • 12- Kanal-Ruhe-Elektrokardiogramm (EKG)
  • Ab 40 Jahren auch ein Belastungs-EKG
  • Untersuchung des Trommelfells (Otoskopie)
  • Orientierender Sehtest

Was muss ich mitbringen?

Den vor ausgefüllten Tauchmedizinischen Untersuchungsbogen
Hier zum Download:
Tauchmedizinischer Untersuchungsbogen bei Erwachsenen
Tauchsportärztliche Untersuchung bei Kindern und Jugendlichen

  • Befunde über Vorerkrankungen, die für das Tauchen relevant sein könnten, wie z.B. Erkrankungen von Herz-Kreislauf, Bluthochdruck, Lunge, Leber, Nieren, Magen-Darm, Zuckerkrankheit, Schilddrüsenerkrankung, HNO-Probleme, zurückliegende Erkrankungen und Operationen, aktuelle Medikation usw.
  • Diese Befunde sollten sie uns möglichst im Vorfeld zur Sichtung per Email oder Post zukommen lassen.

Kosten einer Tauchtauglichkeitsuntersuchung:

Die Tauchtauglichkeitsuntersuchung wird in unserer Praxis mit Rechnung nach GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) abgerechnet.

Tauchmedizinische Leistungen sind grundsätzlich medizinische Wunschleistungen, mit Bezahlung direkt bei Erhalt der Leistung in bar. Sie erhalten eine Rechnung mit ausgewiesener Umsatzsteuer.

Einige Krankenkassen erstatten die Kosten ganz oder anteilig im Nachhinein. Wir empfehlen dahingehend die Klärung mit Ihrer Krankenkasse vorab. Eine Übersicht der Zusammensetzung der anfallenden Kosten können sie hier einsehen: Leistungen und Kosten Tauchmedizin

Termine zur Tauchtauglichkeitsuntersuchung können Sie individuell mit uns vereinbaren.
 
Um die Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden hier Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Verstanden und stimme zu!